Gartenmöbel Holz

Gartenmöbel Holz – für die Terrasse und den Garten

Gartenmöbel aus Holz – gut zu wissen

Wenn die Tage wieder länger werden und die Temperaturen nach oben klettern, lockt der Ruf des Gartens. Endlich wieder Zeit draußen verbringen, die frische Luft genießen, gemeinsame Grillabende und Gartenpartys veranstalten. Was dann nicht fehlen darf, sind die passenden Gartenmöbel. Diese sollten aus robusten und wetterfesten Material bestehen, natürlich muss die Optik auch stimmen. Besonders bleibt sind Gartenmöbel aus Holz. Bei Gartenmöbeln ist besonders wichtig, dass das Material sowohl Feuchtigkeit als auch Hitze und Frost standhalten kann. Worauf es hier zu achten gilt, ist in diesem Artikel dargestellt.

Gartenmöbel aus Holz – die verschiedenen Holzsorten

Wenn Sie es gerne rustikal und natürlich mögen, sind Gartenmöbel aus Holz genau das Richtige. Besonders für eine Sitzecke oder Terrasse im Landhausstil eignet sich Holz hervorragend. Da Holz ein Naturmaterial ist, fügt es sich wunderbar in den Garten ein. Zudem ist Holz ein sehr gemütliches Material, was auch bei heißen Temperaturen mit einem angenehmen Körpergefühl punktet. Doch nicht nur die Optik ist ein Argument für Holz, auch dessen Wertigkeit. Es ist sehr robust und langlebig, wer seine Gartenmöbel dementsprechend pflegt, wird lange Freude daran haben.

Natürlich hängt das auch von der Qualität des Holzes ab, hier sollte darauf geachtet werden, nur hochwertig verarbeitetes Material zu verwenden. Vergessen Sie nicht, dass die Holzmöbel einigen Witterungswidrigkeiten ausgesetzt sind. Setzten Sie am besten auf Gartenmöbel aus Hartholz, dieses ist sehr resistent gegenüber Nässe und Fäulnis, auch gegenüber UV-Strahlung ist es unempfindlich. Aber auch Gartenmöbel aus Hartholz benötigen hin und wieder etwas Pflege.

Das heißt, sie sollten immer mal wieder abgeschliffen und eingeölt werden. Tropenhölzer sind auch robust und müssen nicht zusätzlich imprägniert werden. Allerdings sollten sie aus Gründen der Nachhaltigkeit weniger verwendet werden. Zu den Hölzern aus dem europäischen Raum gehört zum Beispiel die Kiefer. Möbel aus Kiefer sind meist sehr preiswert, das Holz ist unbehandelt auch nicht gegen die Witterung geschützt. Es nimmt viel Feuchtigkeit auf und so bildet sich schnell Fäulnis.

Daher ist es zwingend notwendig, die Möbel einer regelmäßigen Behandlung mit Holzschutzmitteln zu unterziehen. Lärche ist da schon etwas robuster, denn hier verfügt das Holz über einen sehr hohen Harzgehalt. Das macht es witterungsbeständiger und weniger anfällig für Fäulnis, was für den Außenbereich natürlich ideal ist. Dennoch sollte auch Lärche hin und wieder mit Pflegemitteln behandelt werden. Europäische Holzsorten, wie:

– Eiche,

– Fichte oder

– Douglasie kommen auch infrage.

Gartenmöbel aus Holz richtig reinigen und pflegen

Auch Gartenmöbel aus robustem Holz sollten zu Beginn und Ende jeder Gartensaison gereinigt werden. Dazu eignet sich eine einfache Seifenlauge, am besten aus Naturseife. Diese enthalten nämlich wertvolle Pflanzenöle und verfügen so über eine rückfettende Wirkung. Verwenden Sie für die Reinigung einen Schwamm, eine Bürste oder ein Tuch aus Baumwolle. Mikrofasertücher sind nicht geeignet, da diese dem Holz das Öl wieder entziehen. Zum Schluss sollten die Möbel wieder trockengerieben und alle Reste der Seifenlauge entfernt werden. Damit die Möbel nicht vergrauen, sollten diese zwei- bis dreimal pro Jahr mit einem Pflegeöl behandelt werden. Farblose Öle dienen der Pflege, wer einen Schutz vor UV-Strahlung erhalten möchte, muss auf pigmentierte Öle zurückgreifen. Achten Sie darauf, dass das Pflegeöl frei von Lösungsmitteln ist, damit der natürliche Holzschutz nicht angegriffen wird.

Das Öl tragen Sie einfach mit einem Pinsel oder Baumwolltuch auf. Lassen Sie es nicht in der direkten Sonne, sondern im Schatten trocknen. Bevor Sie Ihre Gartenmöbel allerdings mit Öl behandeln, sollten sie gründlich gereinigt werden. Ansonsten verkleben das Öl und der Schmutz, was dann zur Folge hat, dass es schneller wieder zu neuen Verschmutzungen kommt. Auch im Garten lassen sich gemütliche Ecken gestalten, mit einem schönen Kunstrasen können Sie sich eine eigene Oase schaffen und diese mit tollen Holzmöbeln für den Garten bestücken.

Gartenmöbel Holz
Gartenmöbel Holz

Gartenmöbel Set aus Holz

Ein Gartenmöbel Set aus Holz ist in vielen Gärten anzutreffen, denn es ist der Klassiker schlechthin. Es sieht natürlich aus, passt sich gut in die Natur ein und wirkt gemütlich. Wenn Sie heimische Hölzer verwenden, müssen diese allerdings erst imprägniert werden, doch das ist kein großer Aufwand. Ein Gartenmöbel Set aus Holz räumt man zudem nicht so leicht von A nach B, da die Möbel schwerer sind, als etwa Plastegartenmöbel.

Doch meist bleiben die Gartenmöbel ohnehin an Ort und Stelle. Im Winter sollten die Möbel besser in einem Schuppen oder ähnlichem einquartiert werden, damit sie vor Schnee und Frost geschützt sind. Auch eine Hollywoodschaukel, eine Gartenbank oder Liegestühle aus Holz sehen dekorativ aus und sind stabil und robust. Kunststoffmöbel zum Beispiel heizen sich im Sommer stark auf und können durch UV-Strahlung Schäden davon trägen. Holz hingegen fühlt sich immer angenehm an.

Rustikale Gartenmöbel aus Holz

Besonders langlebig sind rustikale Gartenmöbel, die zum Beispiel aus hochwertigen Douglasienholz bestehen. Diese werden für einige gewisse Zeit im Schatten luftgetrocknet, wodurch sie nur eine geringe Restfeuchte aufweisen. Außerdem sind sie als echtes Naturprodukt robust, stabil und kippelfrei. Mit etwas Pflege halten die Möbel mindestens 10 Jahre. Eine überdachte Sitzgruppe im eigenen Garten, wie man sie sonst eher im Wald findet, ist etwas ganz besonderes, ebenso wie eine stabile Hollywoodschaukel aus Holz oder eine rustikale Sitzgruppe. Im Winter können die Möbel an Ort und Stelle bleiben und müssen nicht in einem Winterquartier untergebracht werden.

Gartenmöbel aus Massivholz

Viele Jahre waren Gartenmöbel aus Kunststoff im Trend, doch das hat sich mittlerweile gewandelt. Wir sind wieder bei Bänken, Stühlen und Tischen aus massivem Holz angekommen. Die Naturprodukte verschmelzen besser mit dem Außenbereich und sehen einfach harmonisch aus. Zudem lassen sie sich in so gut wie jeden Gartenstil integrieren. Sie passen gleichermaßen in einen verträumten Bauerngarten, wie in einen englischen Garten oder in einen kühl modern gestalteten Garten.

Zusammen mit den passenden Accessoires lässt das viel Gestaltungsspielraum. Für massive Gartenmöbel wird besonders gern Teakholz verwendet. Dieses verfügt über eine extreme Dichte und natürliche Harze beziehungsweise Öle. Das macht das Holz langlebig und praktisch unverrottbar. Es hält sowohl Hitze, als auch Frost und Feuchtigkeit stand. Zudem ist das massive Holz besonders pflegeleicht und muss nur hin und wieder mit einem speziellen Teakholzöl behandelt werden. Im Winter lassen sich die Möbel problemlos draußen lagern.

Mit seinem warmen Honigton sieht das Holz zudem besonders schön und gemütlich aus. Vielleicht sind Sie aber auch eher ein Freund der typisch gräulichen Patina, welche das Holz mit der Zeit ansetzt. Diese sieht besonders zeitlos und modern aus. Wichtig ist, da es sich hier um ein Tropenholz handelt, dass dieses ausschließlich aus kontrolliertem und zertifiziertem Plantagenanbau kommt. Es sollte unbedingt garantiert werden, dass die natürlichen Bestände in den Regenwäldern geschützt werden.

Gartenmöbel aus Holz selber bauen

Besonders im Trend liegen derzeit Gartenmöbel aus Europaletten. Das liegt zum einen daran, dass sich diese schnell und ohne großes handwerkliches Geschick selber bauen lassen und außerdem recht preisgünstig sind. Die Optik ist auch nicht zu verachten, denn eine Lounge aus Europaletten sieht rustikal und modern zugleich aus. Als Materialien benötigen Sie nur eine Säge, einen Schleifer und einen Akkuschrauber. Aus Europaletten lassen sich sowohl schöne Bänke, als auch Tische und vor allem Sitzgruppen und Loungemöbel bauen.

Quelle: https://xn--gartenmbel-depot-swb.de/kategorie/gartenmoebel-holz/

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.